Wenn am Donnerstag, 19.30 Uhr, die Brühler Handballerinnen die HG Saase zu Gast haben, geht es nicht nur um zwei Punkte, sondern auch um die Frage, ob der TVB den Gruppensieg bereits drei Spieltage vor Beendigung der regulären Saison unter Dach und Fach bringen kann.

Als wenn das noch nicht genug wäre, steht für die Gastgeberinnen noch die Revanche für die bisher einzige Niederlage im Raum, nämlich des 20:26 beim Hinspiel in Großsachsen. Die HG ist übrigens aus aktueller Sicht das einzige Team, das den Brühlerinnen die Spitzenposition noch streitig machen kann, obwohl sie außer vier Unentschieden bisher lediglich eine Partie gewonnen hatten, nämlich die gegen den TVB.

Es steht also einiges auf dem Spiel, das mit Sicherheit eng werden wird. Personell kann Trainerin Kerstin Siebenlist einmal mehr nicht aus dem Vollen schöpfen, schließlich fehlen mit Hannah Edelmann und Sophia Schneider zwei Stützen der Brühler Mannschaft, darüber hinaus steht hinter dem Einsatz von Lisa Bühn mindestens ein Fragezeichen. Covid 19 hatte einer früheren Austragung dieses Spieles etwas entgegenzusetzen. Wenn aktuell die Brühler Kräfte für die kompletten 60 Minuten reichen, ist ein weiterer Heimerfolg durchaus nicht von der Hand zu weisen.

ako

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner