Montag, 24.04.2023, 20:30 Uhr
 

Marc Jeutter war der Mann des Tages auf Brühler Seite


Knapp nach Punkten und Sätzen: Als das abschließende Einzel gespielt war, lagen sich die Spieler des TV Brühl am Montagabend in den Armen: Torsten Leutert hatte gerade sein Einzel gewonnen und nach rund 4 Stunden Spielzeit somit für den nicht unverdienten 6:9-Endstand (31:33 Sätze) in der Herren Kreisliga Staffel 2 Partie gegen den TTC Edingen-Neckarhausen II gesorgt. Zuvor konnten die Zuschauer beobachten, wie beide Teams nicht in Bestbesetzung und mit Ersatzspielern antreten mussten. Eine überzeugende Leistung zeigte an diesem Tag Marc Jeutter, der in seinen Spielen souverän agierte und ohne Niederlage blieb. Nachdem sich die Mannschaften zur Begrüßung aufgestellt hatten, ging es los.
Ding / Ding gegen Bösselmann / Jeutter hieß das Spiel und der Start verhieß Gutes für die Gastgeber. Am Ende stand jedoch ein 1:3 auf dem Spielberichtsbogen. Enttäuscht über ihre Fünf-Satz-Niederlage gegen Matt / Schröder waren Reinle / Peterka, obwohl sie alles gegeben hatten. Beachtenswert war das Resultat des fünften Satzes, den Matt / Schröder mit dem kleinstmöglichen Vorsprung von nur zwei Punkten gewannen. Hin und her schaukelte das Match zwischen Schmidt / Früh und Kronenberger / Leutert, bevor das 2:3 feststand. Der Zwischenstand nach den Doppeln lautete derweil 0:3.
Weiter ging es nun mit den Einzeln. Einen Sieg fuhr wenig später indes Sven Ding beim 11:7, 11:8, 4:11, 11:9 gegen Michael Matt ein. Zwar brachte Andreas Bösselmann Rüdiger Ding phasenweise in Bedrängnis, doch am Ende setzte sich Rüdiger Ding mit 3:1 durch. Die Partie hätte also insgesamt auch knapper ausgehen können. Beim Stand von 2:3 ging es nun weiter, als das mittlere Paarkreuz sich gegenüberstand.
Mit nur einem Satzverlust ging daraufhin Timo Reinle gegen Ralf Schröder durchs Ziel, denn das Spiel endete mit einem 3:1-Erfolg. 2:3 endete daraufhin das Einzel zwischen Thomas Schmidt und Marc Jeutter aus Sicht der Heimmannschaft, so dass am Ende der Zähler auf das Konto der Gäste ging. Wie eng dieses Spiel war, zeigt auch der Verlauf des finalen Satzes, der mit lediglich zwei Punkten Differenz endete. Im Anschluss war dann das untere Paarkreuz bei einem Spielstand von 3:4 an der Reihe.
Nach anfänglichen Problemen im ersten Satz drehte derweil Pablo Peterka das als ausgewogen eingestufte Spiel gegen Torsten Leutert und gewann mit 10:12, 11:7, 12:10 11:6. Eher wenig Gegenwehr bekam Wilco Früh beim 3:0 von René Kronenberger. Beim Stand von 5:4 gingen die Spitzenspieler des TTC Edingen-Neckarhausen II und des TV Brühl in die Box.
Es dauerte eine Weile, bis Sven Ding sein 3:2 gegen Andreas Bösselmann unter Dach und Fach hatte. Gut gekämpft, aber verloren, hieß es bei der 1:3 Niederlage jedoch für Rüdiger Ding gegen Michael Matt. Durch dieses Ergebnis liegen die Saison-Bilanzen nun bei 14:14 für Ding und 16:10 für Matt seit Beginn der aktuellen Spielzeit.
Im folgenden Match gingen die Sätze zwei bis vier an die Gäste, so dass Timo Reinle über die 1:3-Niederlage gegen Marc Jeutter hinweggetröstet werden musste. Durch dieses Ergebnis liegen die Saison-Bilanzen nun bei 5:7 für Reinle und 10:13 für Jeutter seit Beginn der aktuellen Spielzeit. Die Spielstandsanzeige vor dem Spiel der beiden Vierer zeigte ein 6:6.
Bei der folgenden Vier-Satz-Niederlage gegen Ralf Schröder hatte Thomas Schmidt nur im ersten Satz eine Chance. Durch das Ergebnis dieses Einzels liegt die Saison-Bilanz von Schmidt nun bei 7:10, während Schröder bislang 14 Siege und 10 Niederlagen zu verzeichnen hat. 2:3 endete dann das Einzel zwischen Pablo Peterka und René Kronenberger aus Sicht der Heimmannschaft, so dass am Ende der Zähler auf das Konto der Gäste ging. Auch der Ausgang des fünften Satzes mit nur zwei Bällen Unterschied zeigt, wie eng umkämpft das Einzel insgesamt war. Auch wenn zwischendurch Hoffnung aufkam, konnte Wilco Früh seinem Gegner Torsten Leutert letztlich bei der Vier-Satz-Niederlage nicht gefährlich werden. Ein umkämpfter Teamerfolg für den TV Brühl war unter Dach und Fach.

Die Mannschaft des TV Brühl erreichte nach ihrem letzten Saisonspiel hingegen ein abschließendes Punkteverhältnis von 25:11.
Statistik:
Doppel: Matt / Schröder 1:0, Bösselmann / Jeutter 1:0, Kronenberger / Leutert 1:0
Einzel: A. Bösselmann 0:2, M. Matt 1:1, M. Jeutter 2:0, R. Schröder 1:1, R. Kronenberger 1:1, T. Leutert 1:1

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner